FÜTTERUNG

Die Vorteile von Hopfen für Ihre Gesundheit

Die Vorteile von Hopfen für Ihre Gesundheit

Hopfen ist eine Heilpflanze, die wegen ihrer beruhigenden und krampflösenden Wirkung geschätzt wurde. Was sind seine Hauptanwendungen? Welche anderen Eigenschaften werden ihm zugeschrieben? In diesem Raum beschreiben wir es.

In der Antike verwendeten die Römer Hopfenblumen, um ihre Kissen zu füllen und Schlafstörungen zu reduzieren. Diese Verwendung wurde in der Populärkultur bis heute erweitert, obwohl es an Beweisen mangelt.

Tatsächlich werden die Blüten der Pflanze heutzutage immer noch zu therapeutischen Zwecken verwendet, nicht nur in Verbindung mit Schlafstörungen, sondern auch bei Nervosität und Verdauungssystemproblemen.

Hopfen und seine Eigenschaften

Hopfen ist eine in China beheimatete Kletterpflanze, die auch in vielen Regionen der Welt angebaut wird. Aus derselben Familie wie erCannabis, präsentiert männliche und weibliche Blüten, kegelförmig. Diese werden in der Naturmedizin am häufigsten verwendet.

Die Pflanze ist als einer der Hauptbestandteile von Bier bekannt. Insbesondere ist es dafür verantwortlich, ihm zusätzlich zu seinem Aroma seinen charakteristischen bitteren Geschmack zu verleihen. Es kontrastiert mit der Süße des Malzes.

Es ist jedoch auch für seinen Gehalt an Substanzen mit pharmakologischer Aktivität bekannt. Zu den bekanntesten gehören:

  • Tannine
  • Flavonoide wie Quercetin, Rutin oder Campferol.
  • Proanthocyanidine.
  • Phenolsäuren
  • Bittere Prinzipien.

Die Vorteile und Eigenschaften von Hopfen wurden Mitte des 20. Jahrhunderts untersucht. Aufgrund seiner Zusammensetzung werden ihm bestimmte Eigenschaften zugeschrieben. Hier sind die beliebtesten.

  • Beruhigungsmittel für das Zentralnervensystem.
  • Hypnotisch. Diese Eigenschaft ist nur in ätherischen Ölen vorhanden.
  • Krampflösend. Hilft bei Schmerzen und Muskelsteifheit.
  • Bittere Eupeptik. Pflanzen mit dieser Eigenschaft stimulieren die Geschmacksknospen und bereiten den Körper auf die Verdauung vor.
  • Östrogen. Diese Aktivität wurde in mehr als einer Studie beobachtet und in verschiedenen In-vivo-Tests bestätigt.

Gesundheitliche Vorteile von Hopfen

Nach Kenntnis der Hopfenbestandteile und der damit verbundenen Eigenschaften ist es nicht verwunderlich, dass die Pflanze unter bestimmten Bedingungen empfohlen wird. Es ist jedoch wichtig zu klären, dass es kein Ersatz für herkömmliche Behandlungen ist und nur als Zusatz betrachtet werden sollte.

Nervosität und Angst

Die Infusionen der Pflanze helfen, die Nerven in Angst- und Erregungszuständen zu beruhigen. Die beruhigende Wirkung von Hopfen wurde entdeckt, indem beobachtet wurde, dass die Erntemaschinen der Pflanze oft schläfriger und müder als gewöhnlich waren und während der Arbeitszeit einschliefen.


Schlaflosigkeit

Die Deutsche Kommission (therapeutischer Leitfaden für Heilpflanzen und ihre mit wissenschaftlichen Studien anerkannten pharmakologischen Verwendungen) genehmigt die Verwendung von Hopfen bei Schlafstörungen. Die Einnahme sollte jedoch vom Arzt überwacht werden, insbesondere wenn die Schlafprobleme weiterhin bestehen.

Appetitlosigkeit

Die bitteren Prinzipien des Hopfens regen die Magensekretion an und machen Appetit. Sie tragen auch zur Verbesserung der Verdauung bei, insbesondere bei großen Mahlzeiten oder bei Genuss.

Menopause

Hopfen hat Wirkstoffe mit östrogenen Eigenschaften. Aus diesem Grund wird es heute in vielen Präparaten zur Behandlung der negativen Auswirkungen der Wechseljahre wie Hitzewallungen, Angstzuständen und Schlaflosigkeit eingesetzt.

Es sind jedoch noch weitere Untersuchungen am Menschen erforderlich, um klare Empfehlungen abzugeben, da die Hauptanalysen an Tieren durchgeführt wurden.

Rheumatischer Schmerz und Neuralgie

In diesen Fällen wird die positive Wirkung von Hopfen durch eine externe Anwendung erreicht. Sie können die Infusion der Pflanze reiben oder verputzen und auf die Bereiche auftragen, die Schmerzen verursachen. Die Linderung ist vorübergehend, daher muss die Behandlung wiederholt werden.

Hopfenvorbereitungen und Präsentation

Hopfen hat Eigenschaften und Vorteile für einige Gesundheitsprobleme. Eine der besten Möglichkeiten, seine Vorteile zu nutzen, besteht darin, es in Infusionen der getrockneten weiblichen Blüte einzunehmen. Es ist jedoch auch in Form von Tabletten oder flüssigen Extrakten erhältlich.

Beide sind in Kräuterkundigen und Fachgeschäften erhältlich. Es ist ratsam, den Verabreichungshinweis zu erfragen und zu befolgen, um die empfohlenen Dosen nicht zu überschreiten.

Um seine beruhigende Wirkung zu verstärken und es in Situationen von Nerven und Schlaflosigkeit einzunehmen, kann es von anderen Pflanzen mit den gleichen Eigenschaften begleitet werden. Zum Beispiel kann es mit Baldrianwurzel, Passionsblume oder Lavendelblüten kombiniert werden.

Gegenanzeigen und mögliche Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten

Heilpflanzen haben Auswirkungen auf den Körper, die dazu beitragen, viele unangenehme Situationen zu verbessern. Trotzdem sind sie nicht immer für jeden geeignet.

Hopfen wird für schwangere Frauen nicht empfohlen. Da es östrogene Eigenschaften hat, kann es zu spontanen Abtreibungen führen. Es ist auch ratsam, sie während des Stillens zu vermeiden, da in diesen Stadien keine Studien zu ihrer Sicherheit vorliegen.

Aus diesem Grund sollte die Anwendung bei Menschen mit Syndromen, die an Hyperöstrogenese leiden, oder bei Patienten mit hormonabhängigem Krebs vermieden werden.

In Bezug auf mögliche Wechselwirkungen kann die Pflanze die beruhigende Wirkung von Barbituraten, Benzodiazepinen, Antihistaminika und Alkohol erhöhen.

Unter anderem wird es beim Umgang mit gefährlichen Maschinen oder beim Fahren nicht empfohlen, da seine entspannende Wirkung Schläfrigkeit und Unfälle verursachen kann.

Hopfen hat eine lange Geschichte medizinischer Anwendungen zur Verbesserung der Gesundheit

Hopfen ist bei Schlaflosigkeit, Stress oder Angstzuständen angezeigt und kann allein oder mit anderen verwandten Pflanzen eingenommen werden. Es scheint auch eine gute Ergänzung zu sein, um die Linderung schwieriger Verdauungen zu stimulieren.

Es ist sogar in einigen Präparaten vorhanden, um die Symptome der Menopause zu lindern, aber auf diesem Gebiet sind mehr wissenschaftliche Beweise erforderlich. Es wird empfohlen, vor Beginn des regelmäßigen Verzehrs einen Arzt zu konsultieren.

Von Anna Vilarrasa


Video: Nachhaltigkeit wie wichtig ist gesellschaftliche Verantwortung für die Demokratie? (Oktober 2021).